Wem es noch nicht aufgefallen ist...

... das Outfit unserer WebSite hat sich erheblich geändert ...

 

Wir leben in einer Zeit, in der wir nicht mehr nur mit dem Computer surfen, sondern auch mit dem Handy, Tablet oder Notebook mobil unterwegs sind. Die Produktpalette mobiler Devices wächst von Jahr zu Jahr an. Gerade deshalb ist das sogenannte Responsive Webdesign ein wichtiger Bestandteil des heutigen und auch des zukünftigen Webs. Mit der mobilen Internetnutzung steigt auch der Bedarf und das Aufkommen an Responsive Webdesign.

Responsive Web DesignWie der Name schon sagt, ist das Design dieser Seiten responsive, also reaktionsfähig. Somit verändert es sich entsprechend der Eigenschaften des Endgerätes, wie beispielsweise der Bildschirmgröße. Es existiert nur noch eine Website für alle Endgeräte. Das Design wird nicht mehr statisch festgelegt – Anordnung und Darstellung der einzelnen Elemente wie Navigationen, Spalten und Bilder sind variabel. Dadurch wird die optimierte Darstellung auf jedem Endgerät und dadurch auch geräteunabhängige Kommunikation ermöglicht.

Technische Basis hierfür sind die Webstandards HTML5, CSS3 und JavaScript. Die Darstellungen in verschiedenen Auflösungen werden über eine Technik namens Media Queries (CSS3) gewährleistet. Die Bildschirmgröße wird als Maßeinheit für den betreffenden Code-Teil verwendet. So können CSS-Definitionen für unterschiedliche Endgeräte ohne großen Aufwand aufgerufen werden. Je nach Auflösung kann sich also das Seitenlayout, die Anordnung und Größe der Elemente und Schrift sowie die Navigation ändern. Dabei muss nicht auf Javascript oder Änderungen im HTML-Code zurückgegriffen werden.

Fazit: Responsive Webdesign ist in einer mobilen Welt essenziell - deshalb ist auch unsere Oberquembacher Homepage nach diesem Design gebaut.